Photography: Side Table Flowers

Ich habe Blumen auf meinem Nachttisch stehen. Ich finde sie schön. Das ist quasi Sommer in der Vase. Das ganze Jahr lang.
Und ja, ich finde, dass ich genau deswegen einen ganzen Post über sie schreiben sollte. Weil sie mir gefallen. Mir. Vielleicht oder besser hoffentlich auch vielen von euch, aber vordergründig erstmal mir.
Ich will nicht, dass es heißt, dass ich einfach das mache, was andere mir vorleben. Ich habe mir ja nun wirklich keine Blumen ans Bett gestellt, nur weil das momentan jeder zweite Blogger so auf Instagram postet. Das ist ein Nachteil der Sozialen Netzwerke. Sobald man etwas häufiger sieht, ist es gleich “Mainstream”. Dann heißt es: “Das macht doch jeder.” oder “Kannst du dir nicht mal ‘was neues ausdenken?”.
Dabei ist es doch eigentlich so, dass man sich inspirieren lässt und nicht nachmacht. Ich tue das, was ich für richtig halte und nicht das, was gerade cool ist. Auch wenn es manchmal so wirkt, wenn man eben mal der Meinung der breiten Masse ist.
Aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich Vegetarier bin, weil plötzlich alle Tiere lieben und auch nicht, dass ich nur umweltbewusst lebe, weil Öko-Sein gerade im Trend ist.
Und so ist es auch mit den Blumen. Ich poste Bilder von Blumen, weil ich Blumen mag. Weil ich sie von meiner Mum oder meinem Freund bekommen habe. Aber nicht, weil alle anderen das auch tun.

1 Comment

  1. Sandra S 14/06/2015

    Hey, du hast einen wirklich schönen Blog 🙂
    Schau doch mal auf meinem neuen Blog vorbei: XSONDY
    Würd mich wirklich freuen <3
    xx

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.