Hair: Side Braids

Als ich meine Haare abschnitt, schnaubte meine Oma nur und sagte: “Die schönen langen Haare…Jetzt kannst du überhaupt nichts mehr damit machen…”

Ich weiß nicht ob sie damit irgendetwas tief drin in mir herausgefordert habe, aber seit dem ich Bob trage, experimentiere ich doch viel mit Frisuren herum. 
So auch heute. Das was ihr auf den Bildern seht, ist das Ergebnis eines heftigen Inspirationsschubes, den ich hatte als ich mir neulich ein Video von StealTheSpotlight ansah. Gut, sie hatte auch lange Haare, aber hey, es wird doch immer gesagt, dass man in alle Dinge auch ein bisschen sich selbst einbringen soll.
Falls euch meine Abwandlung gefällt, so hab ich’s gemacht:
1. Der Look klappt am besten mit schön griffigem Haar. Meine sind seit 3 Tagen nicht mehr gewaschen…Damit es trotzdem nicht fettig aussieht, einfach Trockenshampoo benutzen.
2. Als nächstes zieht ihr einen Mittelscheitel, trennt das Deckhaar vom Rest und macht es auf eurem Kopf fest…Irgendwie, Hauptsache es ist aus dem Weg.
3. Jetzt wird an beiden Seiten jeweils bis knapp hinters Ohr französisch geflochten. Beginnt am besten mit ganz wenigen Haaren und nehmt auch nie gleich dicke Strähnen dazu. So sieht’s filigraner aus.
4. Wenn ihr mit beiden Seiten zufrieden seid und alles mit Bobbypins festgesteckt habt, könnt ihr euch eurem Deckhaar widmen. Dieses wird antupiert und dann mit einer Spange oder wieder mit Bobbypins als Tolle auf dem Kopf festgemacht. Et voilà! Haarspray drauf und fertig!
Falls ihr zu den Leuten gehört die aus Haaren praktisch alles machen können und auch ein bisschen längere habt als ich, probiert doch die Frisur aus dem Originalvideo aus! Hier findet ihr es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.