Beauty: The piercing and I, or My inner Rebel

Man soll ja immer mal etwas Neues ausprobieren. Habe ich gehört. Das soll gut tun, uns befreien und uns helfen uns selbst zu finden. Unseren eigenen Stil. Habe ich gehört.
Und wie ihr seht habe ich etwas Neues ausprobiert. Mich etwas Neues gewagt. Ich habe mir ein Piercing stechen lassen!
Stopp. Nein. Habe ich nicht. Was ich da trage ist ein Fake. Ich bin ein viel zu großer Kontrollfreak, um solche Dinge spontan zu tun, ohne das Wissen, ob es letztendlich gut aussieht. Was das angeht bin ich ein Schisser.
Doch die Fake-Version gefällt mir. Zugegeben nicht gut genug, um mir das Septum tatsächlich stechen zu lassen, aber ausreichend um es hin und wieder als Schmuckstück zu tragen.
Ich mag, wie es mein Gesicht betont, mich wilder und irgendwo auch rebellischer wirken lässt. Dieser kleine Ring bringt eine ganz neue Seite von mir zum Vorschein. Eine Seite, die ich habe und auf die ich stolz bin. Nur leider wird sie nur selten nach außen sichtbar.
Wir alle sind Rebellen. Kleine, Große. Vollblut- oder auch nur Halbzeit-.
Ich sage gerne meine Meinung, diskutiere, mache Dinge anders, schwimme gegen den Strom. Das muss man mir nicht immer ansehen. Die meiste Zeit bin ich gerne der kleine Hobbit mit den olivgrünen Augen und dem ungestümen Haar. Dann brauche ich kein Piercing, das mich härter macht. Mein Gesicht ist so schon markant genug. Ein Püppchen war ich nie.
Aber manchmal muss es eben doch sein. Dann will ich den inneren Rebellen nach Außen kehren. Ihn der Welt zeigen, ohne reden zu müssen.
Ich denke ich weiß, wozu ich nun in Zukunft greife. Zu diesem kleinen silbernen Ring, der so eine große Wirkung hat.

It’s said that you should try out new things from time to time. At least that’s what I heard. It would set us up, free our minds and help us finding ourselves. Our own style. At least that’s what I heard.
And as you can see I tried something new. I dared something. I got myself a piercing.
Wait. No. I don’t. What I wear in the photos is only fake. I’m too much of an control freak to do such things spontaneously without how it’ll look. For that matter I’m a chicken.
But I like the fake version on me. Not enough to actually get a real septum, however acceptable to wear in as jewellery now and then.
I like how it emphasises my face, how it makes me appear wilder and more rebellious. This tiny ring reveals a totally different side of me. A side I have and which I’m proud of. It just not always in full view.
We’re all rebels. Little, Big. Full- or simply half-time.
I’m fine with offering my opinion, discussing, doing things differently, swimming against the tide. But people don’t have to see this everyday. Most of the time I like to be the little hobbit with the olive eyes and the unbridled hair. At those days I don’t need a piercing to seem tough. My face is clear-cut enough yet. I never was a poppet.
But sometimes I still need something to show my inner rebel to the outerworld without having to say a word.

I guess I know to what I reach for in the future. To this small silver ring, that has such a effect.

4 Comments

  1. Lisa Marie 16/05/2016

    Hui, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂

    Auf meiner Liste von Dingen, die noch ausprobiert werden müssen,
    stehen auch noch ein paar Piercings .. es wird so langsam mal wieder
    Zeit. 😀

    Antworten
  2. Corinna 16/05/2016

    Steht dir super gut, wie ich finde! Ich habs mir vor ein paar Monaten stechen lassen, nachdem ich mit allen "Fakes" unzufrieden war – hatte mir online 2 bestellt und fand die sahen irgendwie viel zu groß und unecht aus. Deins ist aber super find ich 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de/

    Antworten
  3. Hannah 16/05/2016

    Schöner Post.
    Ich muss unbedingt auch noch so einige Dinge ausprobieren.
    Nur mit Piercings kann ich mich nicht anfreunden 😀 Aber dir steht alle male 😉

    Alles Liebe
    Hannah

    Antworten
  4. Lara-Sophie S. 16/05/2016

    Wow, wie cool! Ich liebe es neue Dinge auszuprobieren, aber ich glaube ein Piercing würde mir nicht so gut stehen – zumal ich auch viel zu viel Angst vor sowas hätte 😀 Aber dir steht er sehr gut und ich finde deine Bilder auch hübsch xx
    Bei mir läuft übrigens eine Blogvorstellung und ich würde mich sehr über deine Teilnahme freuen 🙂
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.